Powered by Cabanova
Tierfreundschaften Lilli und Kleyd
Es war Ende November 2003 als mein Mann meinte, wir hätten im Garten einen Hasen. Da wir sehr ländlich wohnen war es durchaus denkbar. Einen Tag später kam mein Sohn und wollte Katzenfutter haben. Im Garten wäre eine ganz hungrige Katze, die mauzte was das Zeug hält ganz jämmerlich. Sie fraß ganz gierig, denn Sie war sehr hungrig. Mein Sohn und Anja nahmen sie dann mit zu sich in die Wohnung. Die halbe Nacht konnte keiner schlafen, weil die Miez nur jämmerlich mauzte. Am anderen Tag fuhren wir zum Tierarzt, denn wir wollten der Katze helfen damit es Ihr bald besser geht. Dort bekam Sie erst mal Antibiotika und Wurmkur bekamen wir mit nach Hause. Sie hatte ja einen ganz kugelrunden aufgeblähten Bauch und wenn ich Sie massierte hatte Sie Blähungen wie ich hörte. Ich gab Ihr am anderen Tag die Wurmkur und es wurde zusehens besser mit Ihr. Sie lebte erst einmal draußen und schlief ganz dankbar im schönen warmen Kellerraum der eigentlich sehr komfortabel ist. Er ist eigentlich der Hobbyraum meiner Männer wo sie alles mögliche sammeln. Ein paar Tage später sind Anja und Marcus in Ihr eigenes Haus gezogen und Lilli bekam ein Haus mit Garten. Sie war ganz überglücklich endlich wieder ihre Menschen zu haben, die Ihr ein warmes Plätzchen und Futter geben. Schlafen aber wollte sie unbedingt im Bett. Am Fußendende bekam Sie Ihren Platz. Wir vermuten, das sie das von früher her gewöhnt war. Wir machten uns nur die Gedanken, wer setzt so eine liebe Katze aus?? Sie war damals ungefähr 5 Monate alt und wir vermuten weil Sie eine Katze ist hat der Vorbesitzer Sie einfach ausgesetzt. Es kannte Sie keiner aus der ganzen Nachbarschaft. Lilli wurde Sie ganz liebevoll genannt. Sie ist eine ganz liebe Schmusekatze, die dankbar ist für jede Streicheleinheit. Die Dankbarkeit zeigt Sie Ihren Menschen indem sie ihre Beute, die Maus zu Anjas Freude in den Fressnapf legt. Sie sorgt dann schon fürs Abendbrot in den Sommermonaten.. Anja und Marcus haben ja auch noch den Hasen Kleyd und Meerschweinchen Bonny. Der Hase rannte am Anfang ganz oft hinter der Katze her, wenn er am abend Ausgang im Wohnzimmer hat. Da hat er sich jedes Mal eine Ohrfeige von Ihr eingehandelt. Später war das so, Lilli liegt im Hasenstall mit Kleyd und Bonny. Eine schöne Geschichte und alle sind glücklich... Leider ist Bonny das Meerschweinchen inzwischen gestorben. Das sind keine schönen Momente wenn man ein Tier verliert. bei uns gehören Sie zur Familie.
- Homepage
- Kontakt
- Gästebuch
- Mäxchen
- RegenbogenlandCharly
- Lilli
- Charly
- Regenbogenland Morry
- Igelbesuch
- Mauzi
- Freundschaft
Banner COM